Versteckter Preis bei „Mord mit Aussicht“

Caroline Peters (zweite von rechts) ermittelt mit Bjarne Mädel und Co. in der Serie „Mord mit Aussicht“.

Caroline Peters (zweite von rechts) ermittelt mit Bjarne Mädel und Co. in der Serie „Mord mit Aussicht“.

Trier. In der Serie „Mord mit Aussicht“ (ARD) war es ihre Aufgabe, Fälle aufzuklären. Doch die Schauspielerin Caroline Peters alias Kommissarin Sophie Haas wollte den Zuschauern offenbar selbst ein Rätsel aufgeben, wie erst jetzt bekannt wurde. In mehreren Folgen der 2014 ausgelaufenen Serie will sie den schwarz-grauen Raben des „Roland“-Filmpreises versteckt haben. Die Krimireihe wurde 2011 beim Festival „Tatort Eifel“ damit ausgezeichnet. „Die Statue haben wir nach der Auszeichnung immer irgendwo im Bühnenbild versteckt“, sagte Peters. In einer Folge hätten sie die Statue dem Feuerwehrmann in der Feuerwache als Trophäe untergeschoben. Dann hätten sie sie einmal auf der Wache gehabt, später mal bei Sophie Haas zu Hause im Regal. Reaktionen habe es jedoch keine gegeben. Anscheinend sind die Fans nicht ganz so aufmerksam wie Kommissarin Haas.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Folge von "Mord mit Aussicht": http://www.ardmediathek.de/tv/Film-Serie-ONE/Mord-mit-Aussicht-35-39/ONE/Video?bcastId=27258646&documentId=35913010

Interview mit Caroline Peters:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa/May/RND

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken