17-Jähriger tötet 19-Jährigen – ging es um ein Mädchen?

Die Staatsanwaltschaft Hanau hat Haftbefehl gegen einen 17-jährigen Deutschen erlassen.

Die Staatsanwaltschaft Hanau hat Haftbefehl gegen einen 17-jährigen Deutschen erlassen.

Hanau/Bad Soden-Salmünster. Bei einem Streit auf einem Parkplatz in Bad Soden-Salmünster (Main-Kinzig-Kreis) soll ein Jugendlicher einen 19-Jährigen getötet haben. Gegen den 17 Jahre alten mutmaßlichen Täter sei wegen des Verdachts des Totschlags Haftbefehl erlassen worden, sagte der Sprecher Staatsanwaltschaft Hanau, Dominik Mies, am Sonntag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es bestehe dringender Tatverdacht, dass der Deutsche für die Tötung eines 19-jährigen Deutsch-Marokkaners verantwortlich sei. Der Sprecher begründete den Haftbefehl und die Unterbringung in Untersuchungshaft mit Verdunklungs- und Fluchtgefahr.

Eine Obduktion sollte klären, wie genau der 19-Jährige am späten Freitagabend gegen 22.40 Uhr zu Tode kam. Dem Radiosender FFH hatte Mies nach der Festnahme des Tatverdächtigen gesagt, er gehe bislang nicht von einem fremdenfeindlichen Motiv aus.

Die „Bild“-Zeitung hatte berichtet, bei dem Streit zwischen den beiden jungen Männer sei es um ein Mädchen gegangen. Die Ermittler suchen weiter nach Zeugen der Tat. Der Parkplatz befindet sich in Bahnhofsnähe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken