22 Verletzte bei Hochhausbrand

Rauch steigt aus dem Hochhaus in Berlin-Biesdorf

Rauch steigt aus dem Hochhaus in Berlin-Biesdorf

Berlin. Bei einem Hochhausbrand in Berlin sind am Samstag 22 Menschen verletzt worden. 18 von ihnen wurden leicht, drei etwas schwerer verletzt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Zur Art der Verletzungen konnte er zunächst keine Angaben machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Einsatzkräfte löschten die Flammen. Sie waren am frühen Nachmittag noch immer dabei, das Gebäude regelmäßig zu kontrollieren und nach Glutnestern zu suchen. Das Feuer habe sich über das Treppenhaus bis unter das Dach ausgebreitet, sagte der Feuerwehrsprecher. Die letzten Arbeiten könnten noch Stunden dauern.

Auch Hubschrauber kreisten über dem Hochhaus.

Auch Hubschrauber kreisten über dem Hochhaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

20 Menschen rettete die Feuerwehr aus dem Hochhaus. In welcher Etage der Brand ausbrach und welche Ursache er hatte, war zunächst unklar. Rund 150 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zunächst habe ein Zimmer voll in Flammen gestanden, sagte der Sprecher. Dann breitete sich das Feuer aus. Zwei Wohnungen und ein Treppenhaus wurden beschädigt. Zeitweise drang dichter Rauch aus den Fenstern. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken