Ablenkung vom Coronavirus: Polizei bringt auf Mallorca ein Ständchen

Leere Straßen in Rom.

Leere Straßen in Rom.

Palma. Um die Bürger auf Mallorca während der seit einer Woche geltenden Ausgangssperre aufzuheitern, hat die Polizei in einem Dorf überraschend ein Ständchen gebracht. In der Gemeinde Algaida im Zentrum der Baleareninsel rückten Beamte mit zwei Streifenwagen an und ließen zunächst die Sirenen erklingen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dann stimmten mehrere Ordnungshüter auf der Straße samt Gitarrenbegleitung, Tanz und Klatschen das bekannte Volkslied “En Joan petit” an. Die Dorfbewohner standen an ihren Fenstern und sangen begeistert mit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ausgangssperren bis mindestens 12. April

In Spanien gilt wegen der rasanten Ausbreitung des Coronavirus seit einer Woche eine Ausgangssperre. Diese wird voraussichtlich bis mindestens 12. April verlängert. Auf den Balearen wurden bis Sonntag 330 Fälle bestätigt, vier Menschen starben an dem Virus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen