Chinas weltreisender Rikscha-Fahrer verunglückt

Der Chinese Chen Guanming fährt 2012 auf seiner Rikscha durch die Straßen Londons.

Der Chinese Chen Guanming fährt 2012 auf seiner Rikscha durch die Straßen Londons.

Buenos Aires. Bei einem LKW-Unfall in Argentinien starb Chen Guanming während der Reise zu den Olympischen Spielen in Tokio 2020. In seiner Rikscha reiste der Bauer zu den olympischen Spielen nach Peking, London und Rio. Auf dem Weg nach London durchquerte Chen mit dem auffälligen und von einer Plane überzogenen Dreirad-Fahrrad 16 Länder, überlebte die Überflutungen in Thailand, den Schnee von Tibet, die Unwetter der Türkei, bevor er von Frankreich mit der Fähre nach Großbritannien übergesetzt ist. Warum seine Fans ihn immer in Erinnerung behalten werden, sehen Sie im Video:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Marie Röthingshofer/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken