Döner- und Leberkäsverbot in Wiener U-Bahn geplant

Die Wiener U-Bahn will stark riechende Lebensmittel zum Verzehr verbieten.

Die Wiener U-Bahn will stark riechende Lebensmittel zum Verzehr verbieten.

Wien. „Das Thema Essen ist seit Jahren ein viel diskutiertes, mit Appellen sind wir da nicht wirklich weitergekommen und daher werden wir nun erstmals den Schritt eines Verbots gehen“, teilte die zuständige Verkehrsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) mit. Das Verbot soll zunächst auf der Linie U6 gelten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Fahrtdauer in der U-Bahn liegt im Durchschnitt bei rund zehn Minuten.“ Es sei daher zumutbar, „die wenigen Minuten ohne starkriechende Speisen auszukommen“.

Mit der Maßnahme soll auch der Reinigungsaufwand in den Zügen reduziert werden.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken