Erdrutsch in Nepal: Sechs Tote und 26 Vermisste

In Nepal ist es zu Erdrutschen gekommen. (Symbolbild)

In Nepal ist es zu Erdrutschen gekommen. (Symbolbild)

Kathmandu. Ein durch starken Regen ausgelöster Erdrutsch hat in Nepal drei Bergdörfer heimgesucht. Mindestens sechs Menschen seien getötet worden und 26 weiter seien als vermisst gemeldet worden und es werde vermutet, dass sie von dem Schlamm und Schutt begraben worden seien, hieß es von offizieller Seite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rettungskräfte und Bewohner des Bezirks Sindhupalchowk, etwa 120 Kilometer östlich von Kathmandu, hätten sechs Leichen aus Häusern hervorgezogen und suchten nach den Vermissten, sagte der ranghohe Beamte Baburam Khanal. In den Bergen von Nepal gibt es während der Monsun-Zeit, die gewöhnlich im September zu Ende geht, öfters Erdrutsche.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken