Ex-Erzieher muss wegen Vergewaltigung in Haft

Der Ex-Erzieher musste sich wegen Vergewaltigung in Heilbronn vor Gericht verantworten.

Der Ex-Erzieher musste sich wegen Vergewaltigung in Heilbronn vor Gericht verantworten.

Heilbronn. Ein ehemaliger Kita-Leiter aus Heilbronn muss wegen der Vergewaltigung eines Jungen für fünf Jahre in Haft. Der 31-Jährige sei schuldig des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern, urteilte das Landgericht Heilbronn am Freitag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von 2012 bis Anfang 2018 soll er sich mindestens 17 Mal meist in seiner Wohnung an einem Jungen im Grundschulalter vergangen und die Taten gefilmt haben. Der Deutsche sitzt seit Anfang März in Untersuchungshaft.

Erzieher arbeitete weiter im Kindergarten

Ins Visier der Ermittler geriet der Erzieher bereits Anfang 2016, als er beim Tauschen von Kinderpornos erwischt wurde. Die Polizei beschlagnahmte später Tausende Fotos und Videos. Er arbeitete danach aber noch zwei Jahre als Erzieher in dem Kindergarten. Dass es dem Vernehmen nach auch bis Sommer 2017 dauerte, bis die Evangelische Kirche als Arbeitgeber des Mannes alarmiert wurde, sorgte für besonderes Entsetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Staatsanwaltschaft hatte fünfeinhalb Jahre Haft gefordert, der Verteidiger auf vier Jahre plädiert. Der Angeklagte hatte die Vorwürfe eingeräumt.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen