Fahrer bringt seine Pferde in Parkbucht unter

Die Autobahn-Polizei hatte auf der A9 bei Bitterfeld alle Hände voll zu tun.

Die Autobahn-Polizei hatte auf der A9 bei Bitterfeld alle Hände voll zu tun.

Bitterfeld-Wolfen. So mancher Autofahrer dürfte am Nachmittag auf der A9 nicht schlecht gestaunt haben. Mehrere Pferde standen an der Fahrbahn zwischen Dessau-Süd und Bitterfeld-Wolfen. Das berichtet die Mitteldeutsche Zeitung auf ihrer Webseite.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Infolge einer Panne hatte der Fahrer eines Pferdetransporters die Tiere in einer Haltebucht geparkt. Anschließend begann er die Vierbeiner in einen Ersatz-Transporter zu verladen.

Zeit genug hatte er ohnehin. Denn gegen 16 Uhr kam es unweit der Haltebucht zu einem Auffahrunfall von drei Pkws. Der Verkehr staute sich. Weder Mensch noch Tier wurden bei dem Unfall verletzt. Die Polizei leitete während der Aufräumarbeiten den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Gegen 18.45 Uhr war die Strecke wieder geräumt und der Fahrer hatte seine Pferde sicher verladen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken