Um sich vor den Flammen zu retten

Bewohner springt aus Fenster und wird lebensgefährlich verletzt

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr in Neukölln. (Archivfoto)

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr in Neukölln. (Archivfoto)

Berlin. Bei einem Feuer im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Berlin-Neukölln sind acht Menschen verletzt worden. Eine Person sei vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem ersten oder zweiten Stock gesprungen und habe lebensgefährliche Verletzungen erlitten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagabend. Eine weitere Person sei über eine Drehleiter von den Einsatzkräften aus dem ersten Stock gerettet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter den Verletzten sind demnach zwei weitere Schwerverletzte sowie fünf Leichtverletzte. Bei ihnen bestehe Verdacht auf Rauchgasvergiftungen. Weitere Details waren zunächst unklar.

Der Brand im Erdgeschoss des Hauses in der Karl-Marx-Straße war am späten Abend bereits gelöscht. Zur Ursache des Feuers war zunächst nichts bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen