Foto mit Krokodil endet für Touristin blutig

Eine französische Touristin ist in einem thailändischen Nationalpark von einem Krokodil angegriffen worden, als sie sich mit dem Tier fotografieren ließ.

Eine französische Touristin ist in einem thailändischen Nationalpark von einem Krokodil angegriffen worden, als sie sich mit dem Tier fotografieren ließ.

Nakhon Ratchasima. Die französische Touristin war am Neujahrstag mit ihrem Mann im Khao Yai National Park nordöstlich von Bangkok unterwegs gewesen. Wie die „Bangkok Post“ berichtete, sah die Frau das Krokodil im Wasser und kniete sich für ein Foto in die Nähe des Tieres. Das aufgeschreckte Tier habe daraufhin zugeschnappt und der Touristin ins Bein gebissen, berichtete ein Mitarbeiter des Khao Yai-Nationalparks.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schilder warnen vor Gefahr durch Krokodile

Örtliche Medien veröffentlichte Bilder von dem Vorfall: Darauf bringen Ranger in Tarnuniform das Opfer mit dick bandagiertem Knie auf einer Trage weg. Die 47-jährige Französin erhole sich im Krankenhaus von dem Angriff, schreibt die Nachrichtenagentur afp.

Schilder warnen Touristen im Khao Yai National Park vor Krokodilen und dem Verlassen der ausgewiesenen Pfade. Nach Angaben des Park-Mitarbeiters ereignete sich der Vorfall in der Nähe eines Flusses, wo es sich zwei Krokodile seit Jahren gemütlich machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken