Geschwister erben das Vermögen von Popstar Prince

Prince war im April 2016 an einer Überdosis gestorben.

Prince war im April 2016 an einer Überdosis gestorben.

Minneapolis. Der Rechtsstreit um das Millionenerbe von Popstar Prince ist geklärt. Die Schwester und die fünf Halbgeschwister des verstorbenen Musikers werden das Vermögen von geschätzt rund 200 Millionen Dollar (180 Millionen Euro) erhalten, wie Richter Kevin Eide am Freitag entschied. Prince hatte kein Testament hinterlassen, als er im April 2016 an einer versehentlichen Überdosis Schmerzmittel starb.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehrere Personen hatten sich daraufhin gemeldet und Anspruch auf das Erbe erhoben. Mehrere behaupteten, leibliche Kinder des Popstars zu sein. Einige der Abgewiesenen hatten schon vor der Entscheidung am Freitag Berufung eingelegt. Richter Eide sagte, er werde die Fälle noch einmal prüfen, sollte das Berufungsgericht sie an ihn zurückverweisen. Eine volle Auszahlung des Erbes werde er erst veranlassen, wenn diese Fälle abgeschlossen seien.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken