Ghislaine Maxwell: Strafmaß für Epstein-Vertraute soll am 28. Juni mitgeteilt werden

Die Gerichtszeichnung zeigt Ghislaine Maxwell beim Betreten des Gerichtssaals in Begleitung von US-Marshalls zu Beginn ihres Prozesses.

Die Gerichtszeichnung zeigt Ghislaine Maxwell beim Betreten des Gerichtssaals in Begleitung von US-Marshalls zu Beginn ihres Prozesses.

New York. Das Strafmaß gegen die wegen Beihilfe zum sexuellen Missbrauch durch Jeffrey Epstein verurteilte Britin Ghislaine Maxwell soll am 28. Juni bekanntgegeben werden. Die Staatsanwaltschaft hatte Maxwell zur Last gelegt, von 1994 bis 2004 Mädchen im Teenager-Alter beschaffen zu haben, damit Epstein sie missbrauchen konnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit versucht die Verteidigung, einen neuen Prozess gegen Maxwell zu erreichen. Anlass sind öffentliche Äußerungen eines Jury-Mitglieds nach dem abgeschlossenen Prozess gegen Maxwell, wonach er als Kind sexuell missbraucht worden sei. Der Mann sagte gegenüber Medien, er habe seine Erkenntnisse über das Thema sexueller Missbrauch eingesetzt, um andere Jury-Mitglieder dazu zu bringen, Maxwell für schuldig zu erklären.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen