„Hält mehr aus als die gesamte AfD“: Twitter-Nutzer feiern die erste geimpfte Seniorin

Die Heimbewohnerin Edith Kwoizalla ist mit ihren 101 Jahren die erste, die am Samstag vor dem offiziellen Impfstart in Deutschland gegen Corona geimpft wurde.

Die Heimbewohnerin Edith Kwoizalla ist mit ihren 101 Jahren die erste, die am Samstag vor dem offiziellen Impfstart in Deutschland gegen Corona geimpft wurde.

Bereits einen Tag vor dem bundesweiten Start der Corona-Impfungen sind am Samstag in Halberstadt in Sachsen-Anhalt die ersten Senioren immunisiert worden. Im Seniorenzentrum Krüger bekam die 101 Jahre alte Edith Kwoizalla die erste Impfung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beobachtern zufolge nahm sie den Pieks gelassen und mit einem Lächeln hinter dem Mund-Nasen-Schutz entgegen. Der Landkreis habe zuvor angefragt, ob die Einrichtung vorbereitet sei, sagte Betreiber und Pflegefachkraft Tobias Krüger. „Jeder Tag, den wir warten, ist ein Tag zu viel“, sagte er. Deutschlandweit ist der Start der Impfungen für Sonntag geplant.

Auf Twitter nahmen viele Nutzer die Nachricht über die erste Impfung mit Freude auf. Der Hashtag „Edith“ landete am Samstagabend in den deutschen Trends des Kurznachrichtendienstes.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wenn eine 101-Jahre alte Frau mehr aushält als die gesamte AfD und dabei noch lächelt“, schreibt ein Nutzer und wünscht der alten Dame „noch viele schöne Jahre“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Viele Nutzer spielen in ihren Reaktionen auf Impfgegner und deren Verschwörungserzählungen an. So macht sich dieser Nutzer über die krude These lustig, dass mit dem Impfstoff Mikrochips implantiert werden, über die Bill Gates die Kontrolle über die Geimpften übernimmt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Viele Nutzer wünschen der Seniorin hingegen ganz ohne Ironie alles Gute. Und hoffen, dass möglichst viele Deutsche die gleiche Entscheidung treffen wie Edith Kwoizalla – und sich möglichst bald gegen das Coronavirus impfen lassen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der offizielle Impfstart ist in Deutschland für Sonntag geplant. Am Samstag wurden einige Zehntausend Impfdosen ausgeliefert. Sie werden von den zuständigen Landesbehörden an Impfzentren und mobile Teams verteilt.

Zuerst sollen Menschen über 80 Jahre sowie Pflegekräfte und besonders gefährdetes Krankenhauspersonal immunisiert werden.

pach/dpa/RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen