Herne: Polizei befürchtet weiteren Mord

Der 19-jährige Marcel H. aus Herne ist nach wie vor flüchtig.

Der 19-jährige Marcel H. aus Herne ist nach wie vor flüchtig.

Herne. Der Kindermörder von Herne hat womöglich noch einen weiteren Menschen umgebracht: Darauf deutet ein Chattext des mutmaßlichen Täters hin, wie die Polizei berichtet. Demnach habe der mutmaßliche Täter geschrieben, dass er eine weitere Person, die Polizei geht von einer Frau aus, „bekämpft hat“. Sie habe mehr Widerstand als das Kind geleistet, habe der Täter geschrieben. Außerdem habe er Bank- und PC-Daten aus ihr „herausgefoltert“. Die Person habe sich als der flüchtige Mörder des neunjährigen Jungen aus Herne ausgegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei sucht nun nach einer Frau, von deren Konto in den vergangenen Stunden möglicherweise verdächtige Abhebungen erfolgten. Laut Polizei könnte sich der Tatort im Umkreis von 80 Kilometern um Herne befinden.

Auch eine Falschmeldung könne nicht ausgeschlossen werden, so die Beamten. Die Gefahrenlage mache es aber nötig, die Hinweise ernst zu nehmen.

Der 19-jährige Marcel H. soll am Montagabend einen neunjährigen Nachbarsjungen ermordet haben. Herne steht unter Schock.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/caro/wer

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen