Hund bricht ins Eis ein, Mann stirbt bei Rettung

Bei den Rettungsversuchen kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild).

Bei den Rettungsversuchen kam jede Hilfe zu spät (Symbolbild).

Plau am See. Bei der Rettungsaktion in der Nähe von Lübz habe das Eis auch dem Mann nicht standgehalten. Er habe es aus eigener Kraft nicht mehr aus dem Wasser geschafft. Ein Passant rief die Rettungskräfte, die Mann und Hund aus dem See zogen. Der Mann konnte nicht mehr wiederbelebt werden, doch für das Tier kam die Hilfe noch rechtzeitig, wie die Polizei weiter mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken