Jugendlicher verliert drei Finger durch Silvesterböller

Ein Mann zündet einen Böller an (gestellte Szene).

Ein Mann zündet einen Böller an (gestellte Szene).

Hamburg. Ein 14 Jahre alter Jugendlicher hat bei der Explosion eines Silvesterböllers in Hamburg drei Finger der linken Hand verloren. Daumen, Mittel- und Ringfinger seien abgetrennt worden, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der Feuerwehr hatte der Jugendliche den Böller am Samstagabend im Hamburger Stadtteil Alsterdorf auf dem Bürgersteig gefunden und dann angezündet. Der Böller explodierte demnach in der Hand des Jungen sofort nach dem Anzünden.

Die schwere Handverletzung sei von Notfallsanitätern und einem Notarzt der Feuerwehr Hamburg vor Ort erstversorgt worden. Anschließend wurde der Junge in eine Handchirurgie-Klinik zur weiteren Versorgung und Operation gebracht.

Die Feuerwehr rief in diesem Zusammenhang noch einmal zu einem vorsichtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern auf. So sollte man niemals versuchen, Böller-Blindgänger erneut zu zünden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Lesen Sie dazu auch: Rakete im Gesicht, Böller in der Hand – Silvester in der Notaufnahme

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken