Kein Scherz: Es gibt jetzt eine Pizza mit Kiwi

Eine Pizza im Pizzaofen.

Kopenhagen. Polarisierende Pizzasorten gibt es ja so einige. 2017 hatte beispielsweise das Unternehmen Dr. Oetker eine Pizza mit Schokolade auf den Markt gebracht – nur um sie zwei Jahre später wegen geringer Nachfrage wieder aus dem Sortiment zu nehmen. Das umstrittenste Pizzaprodukt Nummer 1 bleibt aber wahrscheinlich die Pizza Hawaii. Ananas auf einer Pizza? Da gibt es nur lieben oder hassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun bekommt der Pizzaklassiker mit der Ananas-Schinken-Kombination unerwartete Konkurrenz. Eine schwedische Pizzeria hat nämlich tatsächlich eine Pizzasorte mit Kiwis zubereitet. Natürlich eingebettet in Tomatensauce und überbacken mit Käse – hmm, lecker!

Das Bild mit der ungewöhnlichen Pizzasorte sorgt schon seit Tagen bei Reddit für Aufsehen. Ein Nutzer kommentierte seinen Fund mit dem Satz: „Eine unheilige Abscheulichkeit.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer steckt hinter der ungewöhnlichen Pizzasorte?

Laut dem Reddit-Post stammt die Pizza angeblich aus einer dänischen Pizzabude. Wie der „Guardian“ berichtet, handelt es sich tatsächlich um die Skottorps Pizzeria aus Skottorp, Schweden. Und die Pizza steht dort auch keineswegs regulär auf der Karte, sondern war eine Sonderbestellung. Der Schwede Stellan Johansson hatte die ungewöhnliche Variante am 5. Januar geordert, weil er zu viele Kiwis Zuhause hatte und dafür Verwendung finden wollte.

„Der Pizzabäcker dachte, ich wäre verrückt“, erklärte Johansson der Zeitung. „Sie haben es aber trotzdem gemacht. Dann habe ich das Bild auf Facebook veröffentlicht, irgendjemand hat es weiterverbreitet – und jetzt ist es überall.“

Bei den Reddit-Usern kommt die Pizzavariante nicht sonderlich gut an. Viele empfinden die ungewöhnliche Kombination als ein schweres Vergehen an der italienischen Küche. „Das macht mich richtig wütend“, schreibt beispielsweise einer. „Da muss jemand total high gewesen sein“, kommentiert ein anderer. Ein weiterer meint: „Das ist auf so vielen Ebenen falsch.“

Wie schmeckt die Kiwi-Pizza?

Einige Pizzafans werden angesichts des Anblicks jedoch auch neugierig: „Diese Pizza sieht schlecht aus, aber ich würde die Kombination gerne mal probieren“, gibt einer zu. Ein Nutzer vermutet, dass der Geschmack der Kombination von Käse und Beeren oder Weintrauben ähneln könnte – eine durchaus gängige Paarung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der „Guardian“ hat die ungewöhnliche Pizzasorte kurzerhand nachgekocht und urteilt: „Kiwi-Pizza funktioniert, wenn man die Kiwi auf einer richtig guten Pizza platziert.“ In diesem Fall habe man die Kiwi mit hochwertigem Schinken und Mozzarella kombiniert. „Die Kiwi verleiht dem Ganzen einen Hauch von etwas Neuem. Der Kern der Kiwi war zwar etwas kiesig – mit der richtigen Dosis können Pizzen aber durchaus auch Kiwis als Belag vertragen“, heißt es weiter.

Es geht noch schlimmer

Die Kiwi-Pizza ist nicht das erste ungewöhnliche Experiment. Gerade unabhängige Pizzabuden experimentieren immer wieder mit außergewöhnlichen Belägen und sorgen damit für Aufsehen.

2018 etwa ging das Bild einer Grünkohlpizza durchs Netz – inklusive deftiger Mettwurst und Senfsauce als Belag. Wie sich herausstellte, stammte das Produkt aus dem hohen Norden und wird in den Städten Elmshorn und Norderstedt noch bis heute verkauft.

Auch in Foodblogs und auf Kochseiten werden immer wieder schräge Pizzabeläge vorgestellt. Hier finden sich etwa Pizzen mit Pferdefleisch, Kokosnuss oder Marshmallows.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.