Lebensgefährliche Aktion: Autos driften auf belebter Kreuzung in Berlin

Auf einer Kreuzung mitten in Berlin kam es zu gefährlichen Szenen.

Auf einer Kreuzung mitten in Berlin kam es zu gefährlichen Szenen.

Auf dem Video, das in sozialen Medien bereits tausendfach aufgerufen wurde, ist eine belebte Kreuzung zu sehen. Dann fährt eine schwarze Limousine mit hoher Geschwindigkeit in die Kreuzung, driftet mit qualmenden Reifen mehrfach um die eigene Achse. Dann gibt der Fahrer eines zweiten Autos, das auf dem Mittelstreifen steht, Gas und driftet ebenfalls in die Kreuzung und in den Gegenverkehr. Andere Autos müssen scharf abbremsen oder ausweichen, am Rande sind Fußgänger zu sehen, die erschreckt von der Fahrbahn zurücktreten. Angefeuert werden die Fahrer von einem Mann, der eine türkische Fahne schwingt und anschließend in eines der Autos springt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Abgespielt hat sich die lebensgefährliche Aktion am Dienstagabend mitten im Feierabendverkehr vor dem Bahnhof Zoologischer Garten in Berlin, berichtet die „B.Z.“. Inzwischen ermittelt auch die Polizei: „Wir haben das Video zugespielt bekommen“, sagte ein Sprecher am Donnerstagmorgen dem „Tagesspiegel“. Anzeige habe bislang aber niemand erstattet, erst nach Veröffentlichung des Videos seien noch einige „Hinweise“ eingegangen, berichtet die Zeitung.

Doch haben sich die Fahrer strafbar gemacht? Zumindest Verkehrsbehinderung könne den Fahrern vorgeworfen werden, berichtet der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf die Polizei. Ob auch eine Straftat, also Verkehrsgefährdung, nachgewiesen werden könne, müssten nun die Ermittlungen ergeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/seb

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen