Nach Mord an Ehefrau

Lebenslange Haft für 59-Jährigen

Braunschweig . Der Mann hatte gestanden, seine neun Jahre jüngere Ehefrau nach einem Streit mit einem Hammer erschlagen zu haben. Kurz vor der Tat hatte die Frau ihm offenbart, dass ihr 20 Jahre alter Sohn nicht von ihm war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Verteidigerin plädierte deswegen für eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren wegen Totschlags, weil der Mann die Tat aus ihrer Sicht im Affekt begangen hatte.

Die Staatsanwältin hatte dagegen ebenfalls eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes gefordert.

dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken