Mann verprügelt Bademeister – weil er keine Chips essen darf

Weil er keine Chips am Beckenrad essen durfte, ist ein Mann ausgerastet.

Weil er keine Chips am Beckenrad essen durfte, ist ein Mann ausgerastet.

Brühl. Weil ein Badegast keine Chips am Beckenrand eines Freibades in Baden-Württemberg essen durfte, hat der Mann den Bademeister verprügelt. Das 28 Jahre alte Opfer erlitt eine Platzwunde, mehrere blutige Kratzer und Prellungen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Unbekannte konnte flüchten. Vor dem Übergriff am Samstag in Brühl bei Heidelberg hatte der Mann am Beckenrand Chips gegessen. Der Bademeister wies ihn darauf hin, dass dies nicht erlaubt sei. Das brachte den Unbekannten derart in Rage, dass er den 28-Jährigen schlug und trat.

Möglicherweise kommen die Ermittler dem Angreifer noch auf die Spur. Zeugen notierten das Kennzeichen des Autos, in dem der Mann floh.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken