Mexikos Präsident López Obrador erneut mit Corona infiziert

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador hat sich zum zweiten Mal mit Corona infiziert.

Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador hat sich zum zweiten Mal mit Corona infiziert.

Mexiko-Stadt. Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador hat sich zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert. Er sei positiv getestet worden, schrieb López Obrador am Montag. Bei einer Pressekonferenz am Morgen hatte er heiser geklungen und erklärt, er werde sich um einen Test auf das Virus kümmern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Obwohl er lediglich an milden Symptomen leide, werde er sich isolieren und bis auf weiteres nur Online-Meetings abhalten, schrieb der Präsident auf seinen Social-Media-Kanälen. Bei Pressekonferenzen und anderen Veranstaltungen lasse er sich von Innenminister Adán Augusto López Hernández vertreten. López Obrador hatte sich bereits Anfang 2021 mit dem Coronavirus infiziert.

López Obrador über Omikron: „ein bisschen Covid“

López Obrador hatte seine Landsleute zuvor am Montag angesichts mangelnder Testkapazitäten dazu aufgerufen, beim Auftreten von Symptomen einfach von einer Corona-Infektion auszugehen. Mit Blick auf die Zunahme der bestätigten Corona-Infektionen in dem Land um 186 Prozent in der vergangenen Woche erklärte der Präsident, bei der neuen Omikron-Variante handele es sich um „ein bisschen Covid“, weil die Zahl der Krankenhauseinweisungen und Todesfälle nicht im gleichen Maß zugenommen habe. Experten und Expertinnen sagen jedoch, beides seien lediglich verzögerte Indikatoren, die unter Umständen erst Wochen nach einem Anstieg der Fallzahlen nachzögen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mexiko hatte in der vergangenen Woche die Marke von 300.000 durch Tests bestätigten Corona-Todesfällen überschritten. In dem Land mit 126 Millionen Einwohnern wird jedoch so wenig getestet, dass eine Untersuchung der Regierung von Sterbeurkunden zu dem Ergebnis kam, dass es fast 460.000 Corona-Todesfälle in Mexiko gab.

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen