Nach Streit mit Abou-Chaker: Razzia auf ehemaligem Bushido-Anwesen

Auf Bushidos ehemaligem Anwesen gab es eine Razzia.

Auf Bushidos ehemaligem Anwesen gab es eine Razzia.

Kleinmachnow. Auf dem ehemaligen Anwesen von Rapper Bushido und Arafat Abou-Chaker, dem Anführer einer berüchtigten Großfamilie im brandenburgischen Kleinmachnow, soll es eine Razzia gegeben haben. Wie die Zeitung "Welt" berichtet, durchsuchten Ermittler mit einem Großaufgebot der Berliner Polizei das Anwesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auslöser für die Durchsuchung soll eine Zeugen-Aussage vor dem LKA gewesen sein, der zufolge soll der Clan-Chef im Besitz scharfer Waffen sein. Bushido hatte sich Anfang des Jahres von Abou-Chaker getrennt, mit dem er jahrelang zusammenarbeitete und befreundet war. In einem Interview mit dem "Stern" hatte der Rapper dann im September noch mal öffentlich mit dem Clan-Boss abgerechnet.

Nach der Aussage des Zeugen habe das SEK am Donnerstagmorgen in Zusammenarbeit mit einer Einsatzhundertschaft, Ermittlern des Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft den Einsatz gestartet, wie die „Welt“ berichtet.

Völlig zurückgezogen aus der Clan-Szene hat sich Bushido übrigens nicht. Stattdessen hat er mittlerweile die Nähe zu Ashraf Rammo gesucht, ein Kopf des Rammo-Clans.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/hsc

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken