Nach Wasserrohrbruch bricht Straße in Berlin ein

Ein riesiger Krater mitten in Berlin. In der Nacht war dort eine Hauptwasserleitung gebrochen. Ein Busfahrer konnte gerade noch sein Fahrzeug stoppen und rückwärtsfahren, bevor sich das Loch auftat.

Ein riesiger Krater mitten in Berlin. In der Nacht war dort eine Hauptwasserleitung gebrochen. Ein Busfahrer konnte gerade noch sein Fahrzeug stoppen und rückwärtsfahren, bevor sich das Loch auftat.

Berlin. Nach einem Wasserrohrbruch in Berlin hat sich auf einer Straße ein etwa fünf mal fünf Meter großer Krater aufgetan. Austretendes Wasser und Schlamm ergossen sich über mehrere Wohnungen und eine Tiefgarage in Altglienicke, einem Ortsteil des südöstlichen Berliner Bezirks Treptow-Köpenick. Etliche Bewohner eines Mehrfamilienhauses mussten nach dem Vorfall am Samstagabend ihre Wohnungen verlassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Das austretende Wasser und der Schlamm fluteten mehrere Wohnhäuser und eine Tiefgarage. Ein Wohnhaus wurde evakuiert. Die Straße ist bis auf weiteres gesperrt.

Das austretende Wasser und der Schlamm fluteten mehrere Wohnhäuser und eine Tiefgarage. Ein Wohnhaus wurde evakuiert. Die Straße ist bis auf weiteres gesperrt.

Augenzeugen berichteten, ein Busfahrer habe gerade noch rechtzeitig stoppen und zurücksetzen können, bevor die Straßendecke einbrach. Die Feuerwehr war eigenen Angaben zufolge mit vier Fahrzeugen im Einsatz und sperrte die Straße bis auf Weiteres ab. Die Ursache war zunächst unklar.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken