Peter Maffay: „Man muss mit 69 nicht mehr Vater werden“

Peter Maffay (69) mit seiner Freundin Hendrikje (31).

Peter Maffay (69) mit seiner Freundin Hendrikje (31).

Tutzing. Mit knapp 70 Jahren ist es passiert: Peter Maffay ist noch einmal Vater geworden – vor drei Wochen brachte seine Lebensgefährtin Hendrikje (31) die kleine Anouk zur Welt. Jetzt äußerte sich der Schlagersänger erstmals zu seinem späten Vaterglück: „Ich habe im Augenblick keine Zeit, über Dinge wie das Alter nachzudenken“, sagte er der „Bild“-Zeitung (Freitag). Auf die Frage, ob ein Mann mit 69 Jahren noch einmal Vater werden muss, entgegnete er: „Nein, man muss nicht. Aber wenn man es will, dann kann man es.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er und seine Jahre alte Lebensgefährtin hätten immer mal wieder über Kinder gesprochen. Letztlich liege es „in der Natur der Sache, dass sich eine junge Frau Kinder wünscht“, erklärte Maffay. Die Parameter bezüglich des Alters seien heutzutage sowieso völlig überholt. „Die Entscheidung muss jeder selbst treffen.“ In die Zukunft blickt er optimistisch: Ihm habe der „liebe Gott“ eine sehr gute Gesundheit mit auf den Weg gegeben.

Maffay hat seine knapp 40 Jahre jüngere Partnerin, eine Lehrerin aus Ostdeutschland, im Oktober 2015 kennengelernt. Kurz darauf trennte er sich von seiner vierten Ehefrau, mit der er einen Sohn hat.

Von RND

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken