Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„RT unter den derzeitigen Umständen kein verantwortungs­voller Sender“

Russischem Staatssender RT wird Sendelizenz in Großbritannien entzogen

Der russischen Staatssender RT darf in Großbritannien nicht mehr ausgestrahlt werden.

Der russischen Staatssender RT darf in Großbritannien nicht mehr ausgestrahlt werden.

Die britische Regulierungsbehörde für Kommunikation, Ofcom, hat dem russischen Staatssender RT die Lizenz entzogen. Ofcom erklärte, dass sie den Lizenznehmer von RT, ANO TV Novosti, nicht für „geeignet und angemessen hält, eine britische Sendelizenz zu besitzen“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Ofcom folgte die Entscheidung vom Freitag auf 29 laufende Untersuchungen zur Unparteilichkeit der Berichterstattung von RT über den Einmarsch Russlands in die Ukraine. „Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir nicht davon überzeugt sind, dass RT unter den derzeitigen Umständen ein verantwortungsvoller Sender sein kann. Ofcom widerruft daher mit sofortiger Wirkung die Sendelizenz von RT“, hieß es in der Erklärung.

RT gilt als Propagandasender des Kremls. Der Sender war zuvor bereits von Ofcom wegen ähnlicher Vorwürfe mit einer Geldstrafe von 200.000 Pfund belegt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch in Deutschland gehen Behörden gegen RT vor. Am Freitag untersagten Richter in einem Eilverfahren vorläufig die Verbreitung des deutschsprachigen Programms.

RND/AP/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen