Schüsse bei Hochzeitskorso: Internetvideo überführt Bräutigam

Ein Hochzeitskorso. (Symbolbild)

Ein Hochzeitskorso. (Symbolbild)

Rostock. Mehrere Wochen nach Schüssen bei einem Hochzeitskorso in Rostock hat die Polizei die beiden mutmaßlichen Schützen ermittelt. Nach der Sichtung von Videos des Korsos im Internet wurde neben dem Bräutigam auch ein Gast als Schütze identifiziert, wie die Polizei in Rostock am Freitag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 30-Jährige sowie der 23 Jahre alte Bräutigam gestanden demnach die Tat. Die vom Bräutigam benutzte Schreckschusswaffe sei sichergestellt worden. Der Verbleib der zweiten Waffe sei noch ungeklärt. Es sei glaubhaft versichert worden, dass es sich ebenfalls um eine Schreckschusswaffe gehandelt habe.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken