SEK-Einsatz nach Attacke mit Stichwaffe

Das SEK musste in Saarbrücken ausrücken.

Das SEK musste in Saarbrücken ausrücken.

Saarbrücken. Spezialkräfte der Polizei haben in Saarbrücken einen 34-Jährigen gefasst, der in seiner Wohnung mit einer Stichwaffe auf einen Bekannten losgegangen sein soll. Das Opfer sei nicht verletzt worden und konnte aus der Wohnung flüchten, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 34-Jährige habe die Tat offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand begangen. Was der Auslöser für die Attacke war, sei noch unklar. Der Mann befinde sich in Polizeigewahrsam. Wie viele Beamte bei dem SEK-Einsatz vor Ort waren, wurde nicht bekannt.

Von RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken