Sexszene auf der Akropolis: Griechenland geht gegen pikanten Kurzfilm vor

Eine Touristin macht Fotos vom Parthenon Tempel auf der Athener Akropolis.

Eine Touristin macht Fotos vom Parthenon Tempel auf der Athener Akropolis.

Ein im Internet kursierender Kurzfilm mit zwei Männern beim Sex auf der Akropolis in Athen hat zu einer offiziellen Untersuchung geführt. Das griechische Kulturministerium erklärte am Freitag, es habe keine Genehmigung für die Dreharbeiten auf der Akropolis erteilt. Der 36-minütige Film mit dem Titel „Departhenon“ wurde bereits am 21. Dezember veröffentlicht, fiel den Behörden aber erst diese Woche auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die archäologische Stätte der Akropolis eignet sich nicht für jegliche Art von Aktivismus oder andere Aktivitäten, die Anstoß erregen würden und Respektlosigkeit gegenüber dem Monument zeigen“, heißt es in einer Erklärung des Ministeriums.

Schauspielerverband: Film ist beschämend

Der Film enthält mehrere explizite Szenen mit männlichen und weiblichen Darstellern, deren Gesichter nicht gezeigt werden. Die Szene auf der Akropolis zeigt zwei Männer beim Sex, während sie in einem von anderen Schauspielern gebildeten Kreis stehen. Zu sehen sind Besucher der antiken Stätte, die in der Nähe unterwegs sind. Die Macher des Films, die anonym blieben, bezeichneten ihn als „Kunstwerk, das auch eine politische Aktion ist“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spyros Bibilas, der Vorsitzende des griechischen Schauspielerverbandes, bezeichnete den Film als beschämend. „Man kann nicht alles im Namen des Aktivismus tun. In der Tat halte ich das nicht für Aktivismus“, sagte er dem Fernsehsender Antenna. „Ich schäme mich als Grieche.“

RND/AP

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen