Teenager bei Autounfall schwer verletzt

Die sieben Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwerer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und in vier umliegende Krankenhäuser nach Oldenburg, Westerstede und Friesoythe eingeliefert.

Die sieben Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwerer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und in vier umliegende Krankenhäuser nach Oldenburg, Westerstede und Friesoythe eingeliefert.

Edewecht. Sieben Teenager sind bei einem Autounfall in Niedersachsen verletzt worden. Einige von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, waren sie gerade auf dem Rückweg von einer privaten Party, als der 19-jährige Fahrer in der Nacht zum Sonnabend bei vermutlich viel zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen völlig überladenen Wagen verlor.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Fahrzeug kam von der Straße ab, überfuhr zwei Verkehrsschilder und krachte gegen einen Baum. Die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot zu der Unfallstelle in Edewecht im Landkreis Ammerland. Sanitäter kümmerten sich um die sieben verletzten Autoinsassen im Alter von 16 bis 19 Jahren.

Der Fahrer sei aber weder betrunken gewesen, noch habe er unter Drogeneinfluss gestanden, ergänzte ein Polizeisprecher.

Von RND/dpa/kha

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken