5000 Schutzhelme der Bundeswehr bereit zur Lieferung an die Ukraine

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) mit Schutzhelm und Begleitern in der Ostukraine.

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) mit Schutzhelm und Begleitern in der Ostukraine.

Berlin. Die von Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) in Aussicht gestellten 5000 Schutzhelme für die Ukraine sind jetzt fertig zum Abtransport. Das sagte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Die Helme stehen zur Auslieferung bereit“, sagte der Sprecher. „Sobald durch die ukrainische Seite alle Modalitäten bestätigt wurden, können die Helme geliefert werden. Diese sind dann innerhalb von drei Tagen vor Ort.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lambrecht hatte die Lieferung Ende Januar angekündigt. Das hatte in der Ukraine, aber auch in Deutschland für Kritik gesorgt, weil das Land mehrfach um die Lieferung von Waffen gebeten hatte und andere Nato-Länder sie auch zur Verfügung stellen. Am Donnerstag wurde dann bekannt, dass die Helme noch immer nicht in der Ukraine eingetroffen sind.

Im Vorfeld der Reise von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in die ukrainische Hauptstadt Kiew am Montag voriger Woche hieß es, die Lieferung von Rüstungsgütern wie etwa Nachtsichtgeräten an die Ukraine werde geprüft. Die Lieferung potenziell tödlicher Waffen kommt aus Sicht der Bundesregierung aber nicht in Betracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Verfolgen Sie alle News zur aktuellen Lage im Liveblog +++

An den Grenzen zur Ukraine stehen weit über 100.000 Soldaten. Zumindest US-amerikanische Quellen gehen davon aus, dass ein Angriff unmittelbar bevorsteht.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen