Ausstieg aus Anleihenpolitik folgt Ende Oktober

Der Euro stabilisierte sich unter der Politik der EZB in Frankfurt.

Der Euro stabilisierte sich unter der Politik der EZB in Frankfurt.

Hannover. Die Europäische Zentralbank (EZB) will den Ausstieg aus dem umstrittenen Anleihekaufprogramm am 26. Oktober beschließen. Bei einem Treffen des EZB-Rates Anfang September werde die Maßnahme zunächst nur diskutiert, berichtet das RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) unter Berufung auf EZB-Kreise. Der Ausstieg aus dem Krisenmodus wird offenbar sehr weich formuliert werden und sich in der Praxis lange hinziehen. „Entscheidend ist, dass wir uns endlich auf die Tür zubewegen, über der das Exit-Schild leuchtet“, hieß es in EZB-Kreisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

EZB Präsident Mario Draghi will heute bei einem Treffen der Notenbankchefs im US-amerikanischen Jackson Hole die Geldpolitik der EZB erläutern.

Von RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken