Corona-Krise: Europaparlament nimmt Obdachlose auf

Der Plenarsaal des Europäischen Parlaments. Das Parlament will in der Corona-Krise Obdachlose und andere Bedürftige aufnehmen.

Der Plenarsaal des Europäischen Parlaments. Das Parlament will in der Corona-Krise Obdachlose und andere Bedürftige aufnehmen.

Brüssel. Das Europaparlament will in der Corona-Krise Obdachlose und andere Bedürftige aufnehmen. Ein Teil des Parlaments in Brüssel werde ihnen im Einvernehmen mit den regionalen Behörden zur Verfügung gestellt, erklärte Parlamentspräsident David Sassoli am Mittwoch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++Immer aktuell: Hier geht’s zum Corona-Liveblog+++

Die Obdachlosen können im Helmut-Kohl-Gebäude übernachten, einem nach dem verstorbenen deutschen Kanzler benannten Nebengebäude, hieß es aus Sassolis Kabinett.

Darüber hinaus sollen die Küchen des Europaparlaments über 1.000 Mahlzeiten am Tag herstellen, die an Bedürftige und Mitarbeiter des Gesundheitswesens verteilt würden, kündigte Sassoli an. "Konkrete Solidarität mit den Bürgern. Dies ist die Linie des Europäischen Parlaments", erklärte der Italiener. Am Dienstag hatte er bekanntgemacht, dass im Gebäude des Parlaments in Straßburg ein Corona-Testzentrum eingerichtet wird. Straßburg ist der offizielle Hauptsitz, meist arbeiten die Abgeordneten aber in Brüssel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken