Haubitzen, Raketen und Fahrzeuge

Das steckt im neuen Milliardenhilfspaket der USA für die Ukraine

15.06.22, Washington, USA: US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache im Rahmen des "Pride Months". Die USA haben der Ukraine weitere Militärhilfe im Umfang von eine Milliarde Dollar (rund 960 Millionen Euro) zugesagt.

15.06.22, Washington, USA: US-Präsident Joe Biden bei einer Ansprache im Rahmen des "Pride Months". Die USA haben der Ukraine weitere Militärhilfe im Umfang von eine Milliarde Dollar (rund 960 Millionen Euro) zugesagt.

Washington. Die USA haben der Ukraine weitere Militärhilfe im Umfang von eine Milliarde Dollar (rund 960 Millionen Euro) zugesagt. Das neue Paket soll die Fähigkeit der ukrainischen Truppen ausbauen, russische Vorstöße im Donbass im Osten des Landes zurückzudrängen. Mehrere europäische Länder haben eigene Beiträge an die Ukraine angekündigt, wie Pentagonchef Lloyd Austin nach einem Treffen mit Vertretern von mehr als 45 Staaten in Brüssel am Mittwoch bekanntgab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg in der Ukraine im Liveblog +++

Der Umfang der Unterstützung spiegelt Forderungen der Ukraine nach Raketensystemen wider, die es deren Verteidigungstruppen erlauben, russische Truppen und Stellungen aus größerer Entfernung ins Visier zu nehmen - und damit die Wahrscheinlichkeit direkter Attacken auf ukrainische Soldaten zu mindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Milliardenpaket ist die größte Einzeltranche aus Waffen und Ausrüstung, die die USA seit Beginn des russischen Angriffskriegs am 24. Februar der Ukraine bereitstellen wollen. Es beinhaltet direkte Lieferungen aus den Pentagon-Beständen im Umfang von 350 Millionen Dollar und langfristige Zukäufe im Wert von 650 Millionen Dollar. Insgesamt haben die USA seit Amtsantritt der Regierung von Präsident Joe Biden der Ukraine nun Sicherheitsunterstützung im Umfang von rund 6,3 Milliarden Dollar zukommen lassen, darin inbegriffen sind fast 5,6 Milliarden Dollar seit der russischen Invasion.

Eine Aufschlüsselung der nun angekündigten Militärhilfe:

  • 18 Haubitzen und dazugehörige 36 000 Schuss Munition
  • 18 taktische Fahrzeuge zum Abschleppen der Haubitzen
  • Munition für die von den USA bereits angekündigten hochmodernen Mehrfachraketenwerfer vom Typ Himars
18.06.2013, Jordanien, Jordanian Desert: Ein am 18. Juni 2013 von der amtlichen jordanischen Nachrichtenagentur (Petra) veröffentlichtes Handout-Bild zeigt US-Raketenwerfer HIMARS (High Mobility Artillery Rocket System) beim Abschuss einer Rakete während der Militärübung Eager Lion im jordanischen Dessert, Jordanien.

18.06.2013, Jordanien, Jordanian Desert: Ein am 18. Juni 2013 von der amtlichen jordanischen Nachrichtenagentur (Petra) veröffentlichtes Handout-Bild zeigt US-Raketenwerfer HIMARS (High Mobility Artillery Rocket System) beim Abschuss einer Rakete während der Militärübung Eager Lion im jordanischen Dessert, Jordanien.

  • Vier taktische Fahrzeuge für das Einholen von Ausrüstung
  • Ersatzteile und andere Ausrüstung
  • Zwei Raketen vom Typ Harpoon für die Küstenverteidigung
  • Tausende sichere Funkgeräte, Nachtsichtgeräte, Wärmebildgeräte und andere optische Hilfsmittel
  • Finanzmittel für Schulungen, Wartung, Lebenserhalt, Transport und Verwaltungskosten
Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hilfszusagen anderer Staaten:

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen