„Für die Union wird es jetzt richtig teuer“

Johannes Kahrs (SPD)

Johannes Kahrs (SPD)

Berlin. Der Sprecher des Seeheimer Kreises in der SPD-Fraktion, Johannes Kahrs, kündigt Konsequenzen der Glyphosat-Entscheidung für die Gespräche zur Regierungsbildung an. „Entweder Frau Merkel hat von der Entscheidung gewusst, dann hat sie Vertrauen zerstört. Oder aber sie hat es nicht gewusst, dann hat sie ihren Laden nicht im Griff“, sagte der SPD-Abgeordnete dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Mittwoch). „So oder so hat der Vorgang Auswirkungen auf die bevorstehenden Gespräche zur Regierungsbildung“, sagte Kahrs weiter. „Für die Union wird es jetzt richtig teuer.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Andreas Niesmann/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken