Interpol löscht „Red Notice“ für Dogan Akhanli

Dogan Akhanli darf auf eine baldige Ausreise hoffen.

Dogan Akhanli darf auf eine baldige Ausreise hoffen.

Lyon. Mit der Löschung der „Red Notice“ entfällt die Rechtsgrundlage, auf deren Basis der deutsche Schriftsteller Dogan Akhnali bislang das Land nicht verlassen durfte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Auswärtige Amt bekräftige die Interpol-Aktion am Freitag. Man freue sich, dass Interpol die „Red Notice“ aufgehoben habe, hieß es aus dem Amt. Akhanli, der vor der vorübergehenden Festnahme in Granada im Urlaub weilte, gilt aus Sicht der Türkei als Oppositioneller. Die Erdogan-Regierung hatte über Interpol nach ihm suchen lassen. Nachdem der Autor am 19. August von den Behörden festgenommen wurde, entließ ihn die spanische Polizei nur 24 Stunden später wieder.

Akhanli muss noch die Reaktion der spanischen Behörden abwarten

Seitdem musste Akhanli allerdings Auflagen der Polizei erfüllen und durfte das Land nicht verlassen. Nach der Aufhebung des Dringlichkeitsvermerks am Freitag steht der Ausreise des Deutschen nur noch die Reaktion der spanischen Behörden auf die Löschung der „Red Notice“ im Weg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die ohnehin angespannte Beziehung zwischen Deutschland und der Türkei hatte sich durch den Fall Akhanli weiter verschärft.

Von RND/krö

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken