Trotz gewonnener Vertrauensfrage

Italiens Ministerpräsident Draghi nimmt nächsten Anlauf für Rücktritt

Mario Draghi, noch Ministerpräsident von Italien.

Mario Draghi, noch Ministerpräsident von Italien.

Italiens Ministerpräsident Mario Draghi steht vor einem erneuten Rücktrittsangebot. „Vor dem Hintergrund der Abstimmung gestern Abend im Senat, bitte ich, die Sitzung zu unterbrechen, weil ich mich zum Präsidenten der Republik begeben werde, um ihm meinen Entschluss mitzuteilen“, sagte Draghi am Donnerstag in der Abgeordnetenkammer in Rom.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es könnte damit sein, dass er bei Staatschef Sergio Mattarella erneut seinen Rücktritt einreicht. Den letzten Ersuch Draghis vor wenigen Tagen lehnte Mattarella noch ab. Eine anschließende Vertrauensfrage im Parlament entschied Draghi danach zwar für sich – aller­dings erhielt er nicht alle Stimmen aus seiner Koalition. Draghi hatte vorab angekündigt, nur bei breiter Unterstützung aus der Regierung weitermachen zu wollen.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen