Lkw-Fahrer gegen Corona-Impfung

Nach wochenlangen Trucker-Protesten: Kanadas Premier Trudeau nimmt Notstand zurück

Justin Trudeau, Premierminister von Kanada, kommt zu einer Pressekonferenz, um sich zur Lage in der Ukraine zu äußern.

Justin Trudeau, Premierminister von Kanada, kommt zu einer Pressekonferenz, um sich zur Lage in der Ukraine zu äußern.

Ottawa. Kanadas Premier Justin Trudeau hat die geltende Notstandsregelung in seinem Land wegen der über Wochen stattfindenden Trucker-Proteste zurückgenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Situation ist kein Notfall mehr“, sagte Trudeau auf einer Pressekonferenz. Der „Emergencies Act“ wurde am vergangenen Montag, am 14. Februar, erstmals in Kanadas Geschichte angewandt, um gegen die anhaltenden und teils gewaltsamen Aktionen von Maßnahmen-Gegnern der Corona-Pandemie vorzugehen.

Auslöser der Proteste waren Impfvorschriften für Lastwagenfahrer. Zuletzt waren Blockaden und Proteste in der Hauptstadt Ottawa aufgelöst worden. Das Leben hatte sich normalisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen