Nato-General: Umgang mit afghanischen Ortskräften ist „beschämend“ nach Jahren der Unterstützung

Eine Frau, die zusammen mit weiteren Ortskräften aus Afghanistan am frühen Morgen auf dem Gelände der DRK-Flüchtlingshilfe in Doberlug-Kirchhain in der Erstaufnahmeeinrichtung angekommen ist, sitzt in einem Zelt. (Archivbild)

Eine Frau, die zusammen mit weiteren Ortskräften aus Afghanistan am frühen Morgen auf dem Gelände der DRK-Flüchtlingshilfe in Doberlug-Kirchhain in der Erstaufnahmeeinrichtung angekommen ist, sitzt in einem Zelt. (Archivbild)

Hannover, Berlin. Der deutsche Nato-General Jörg Vollmer hat den Umgang mit afghanischen Ortskräften der Bundeswehr scharf kritisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Vier-Sterne-General sagte in einem am Donnerstag verbreiteten Interview mit NDR Info, das „eigentlich Beschämende“ in der Schlussphase des Afghanistan-Einsatzes sei gewesen, „wie wir mit den Menschen umgegangen sind am Ende, die uns über so viele Jahre unterstützt haben“. Die Ortskräfte hätten, „und das wussten wir“, deutlich früher nach Deutschland gebracht werden können, fügte der Befehlshaber des sogenannten Allied Joint Force Command der Nato hinzu.

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hatte jüngst gesagt, dass noch mehr als 15.000 Menschen in Afghanistan seien, denen von deutscher Seite eine Aufnahme „fest zugesagt“ worden sei. Mit Stand Mittwoch wurden laut Auswärtigem Amt seit der Machtübernahme der Taliban im August 5925 Visa an Ortskräfte und andere gefährdete Afghaninnen und Afghanen erteilt, davon knapp 4000 im pakistanischen Islamabad.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konkret handele es sich um Visa nach Paragraf 22 des Aufenthaltsgesetzes, der den humanitären Aufenthalt zur „Wahrung politischer Interessen“ der Bundesrepublik regelt. Wer diesen Status hat, darf unter anderem uneingeschränkt erwerbstätig sein. Anders als in dem ergebnisoffenen Asylverfahren gibt es zudem eine sofortige Aufenthaltszusage.

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen