Bezahlbarer Wohnraum

Ampelkoalition plant Wiedereinführung des kommunalen Vorkaufsrecht bei Wohnungen

Berlin: In Friedrichshain steht ein neuer Wohnkomplex. (Symbolbild)

Berlin: In Friedrichshain steht ein neuer Wohnkomplex. (Symbolbild)

Berlin. Der Deutsche Städtetag hat Pläne der Bundesregierung für eine Wiederherstellung des kommunalen Vorkaufsrechts bei Wohnungen begrüßt. Dabei geht es darum, dass die Städte Mieter durch den Kauf von Häusern vor Verdrängung schützen können. „Es ist gut und hilfreich, dass die Städte endlich wieder handlungsfähig werden und Vorkaufsrechte in sozialen Erhaltungsgebieten zurückbekommen sollen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Städtetages, Helmut Dedy, der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Insbesondere die großen Städte mit hoher Dynamik auf dem Immobilienmarkt bräuchten diese Möglichkeit. „Denn wir wollen Städte für alle Menschen“, sagte Dedy. Er bezeichnete das Vorkaufsrecht als „eines der wesentlichen bodenpolitischen Instrumente“ zur Absicherung bezahlbaren Wohnraums.

Vorkaufsrecht in Erhaltungsgebieten

Möglich sein solle, das Vorkaufsrecht in sogenannten Erhaltungsgebieten auszuüben, wenn der Käufer nach Einschätzung der Stadt den Bestand nicht entsprechend erhalten will. Dedy betonte, dass dies der bisherigen Praxis in den Städten entspreche – bis das Bundesverwaltungsgericht im November entschieden habe, dass die Rechtslage für das Vorkaufsrecht nicht dafür reiche. Dies solle nun geändert werden. Zudem sollten Käufer das Vorkaufsrecht der Kommune nur abwenden können, wenn sie etwa mietsteigernde Maßnahmen unterließen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gesetzespläne zum kommunalen Vorkaufsrecht waren von Bundesbauministerin Klara Geywitz in die Abstimmung in der Bundesregierung gegeben worden. Sie liegen der dpa vor.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen