Schmidt fordert Superministerium für ländliche Räume und Heimatpflege

CSU-Vize Christian Schmidt

CSU-Vize Christian Schmidt

Berlin. „Ein solches Ministerium würde Verantwortung übernehmen für die Heimatpflege – regional und kulturell“, sagte Christian Schmidt (CSU) dem RND. Die Sorgen der Menschen auf dem Land gehörten in jedem Fall nach ganz oben auf der Agenda einer neuen Bundesregierung. „Die Ländlichen Räume brauchen Investitionen und keine Parolen: Arbeitsplätze, Ärzte, Schulen, Geschäfte, Nahverkehr, Kulturangebote und schnelles Internet – das sind gute Investitionen in den Zusammenhalt unseres Landes“, sagte Schmidt dem RND.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Dieter Wonka/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken