Selbstmordanschlag auf Hochzeit – viele Tote

Im Irak werden immer wieder Anschläge verübt. Mitte Februar zum Beispiel starben durch eine Autobombe mindestens 45 Menschen.

Im Irak werden immer wieder Anschläge verübt. Mitte Februar zum Beispiel starben durch eine Autobombe mindestens 45 Menschen.

Bagdad/Tikrit. Bei einem Doppel-Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsgesellschaft im Irak sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Mindestens 26 weitere Menschen wurden verletzt, als am Mittwoch zwei Attentäter ihre Sprengstoffgürtel zur Explosion brachten, wie Sicherheitsbeamte und Klinikmitarbeiter berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Anschlag ereignete sich in dem Dorf Hadschadsch rund 20 Kilometer nördlich von Tikrit. Zunächst bekannte sich niemand zu der Bluttat. Tikrit war 2015 von der irakischen Armee aus der Gewalt der Terrormiliz Islamischer Stadt befreit worden.

Von dpa/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken