Umfrage: Union auf höchstem Stand seit September 2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht mit Horst Seehofer (CSU, Archivfoto).

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht mit Horst Seehofer (CSU, Archivfoto).

Berlin. In der Corona-Krise legt die Union in der Wählergunst weiter zu. Im “Sonntagstrend” der “Bild am Sonntag” erreichen CDU und CSU nun zusammen 37 Prozent - ein Plus von vier Prozentpunkten im Vergleich zur Vorwoche.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++Immer aktuell: Hier geht’s zum Corona-Liveblog+++

Die Union steht demnach so gut da wie seit September 2017 nicht mehr - binnen fünf Wochen hat sie 13 Prozentpunkte hinzugewonnen.

Die SPD verliert einen Punkt und kommt auf 17 Prozent. Dies bedeutet Platz zwei, weil die Grünen zwei Punkte einbüßen und nunmehr bei 16 Prozent landen. Es ist demnach der schlechteste Wert für die Grünen seit März 2019.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit zehn Prozent (minus 1) erreicht die AfD in dieser Umfrage ihren schlechtesten Wert seit September 2017. Die Linken bleiben stabil bei neun Prozent, die FDP verharrt auf sechs Prozent.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen