USA und Katar verbrüdern sich im Anti-Terror-Kampf

US-Außenminister Rex Tillerson mit seinem Amtskollegen Mohammed bin Abdulrahman Al Thani.

US-Außenminister Rex Tillerson mit seinem Amtskollegen Mohammed bin Abdulrahman Al Thani.

Doha. In der Krise am Golf haben die USA und Katar ein gemeinsames Anti-Terror-Abkommen unterzeichnet. Beide Länder würden künftig mehr tun, um die Geldquellen von Terrorgruppen aufzuspüren, erklärte US-Außenminister Rex Tillerson am Dienstag nach einem Treffen mit seinem katarischen Kollegen Mohammed bin Abdulrahman Al Thani in Doha. Zudem wollten die USA und Katar stärker kooperieren und Informationen austauschen. Das Abkommen sei seit mehr als einem Jahr vorbereitet worden und stehe nicht in Verbindung zu dem derzeitigen Konflikt am Golf, erklärte Tillerson weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Saudi-Arabien, Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate und Ägypten hatten vor mehr als vier Wochen alle Beziehungen zu Katar abgebrochen und eine Blockade über das Land verhängt. Sie werfen dem Emirat die Unterstützung von Terrorgruppen vor. Sie fordern von Katar unter anderem, seinen Nachrichtenkanal Al-Dschasira zu schließen.

Von RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken