Vermutlich wieder Deutscher in der Türkei verhaftet

Istanbul. Knapp zwei Monate nach der Freilassung des „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel soll in der Türkei ein weiterer deutscher Staatsbürger festgenommen worden sein. „Wir gehen derzeit von einer Festnahme Adil Demircis aus“, hieß es am Freitag aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. „Eine Bestätigung der türkischen Behörden über eine Festnahme steht aber noch aus.“ Man gehe davon aus, dass Demirci deutscher Staatsbürger sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die bis vergangenen Dezember in der Türkei inhaftierte deutsche Journalistin Mesale Tolu schrieb am Freitag auf Twitter, Adil Demirci „ist sowohl türkischer als auch deutscher Staatsbürger und war nur zum Urlaub in der Türkei“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Demirci gehöre zu drei Mitarbeitern der linken Agentur Etha, die in der Nacht zu Freitag bei Polizeirazzien in Istanbul festgenommen worden seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus dem Auswärtigen Amt hieß es: „Das Generalkonsulat versucht, mit Herrn Demirci in Kontakt zu treten, um ihn konsularisch betreuen zu können. Das Generalkonsulat steht mit der Familie und den türkischen Behörden in Kontakt.“ Man kenne den Festnahmegrund nicht. „Insofern zählen wir Herrn Demirci derzeit nicht zu den deutschen Staatsangehörigen, die politisch inhaftiert sind.“

Aus politischen Gründen sind derzeit nach Angaben des Auswärtigen Amtes noch vier Bundesbürger in der Türkei in Haft. Bei einem davon handelt es sich um den 73-jährigen Doppelstaatsbürger Enver Altayli, die Namen der anderen drei sind nicht bekannt.

Von dpa/RND

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken