Flucht vor Putins Krieg

Warum ein Bahnhof bei Hannover jetzt als wichtiges Drehkreuz für ukrainische Geflüchtete dient

Geflüchtete aus der Ukraine warten an einem überfüllten Bahnsteig in Laatzen auf die Weiterfahrt zum Hauptbahnhof von Hannover.

Geflüchtete aus der Ukraine warten an einem überfüllten Bahnsteig in Laatzen auf die Weiterfahrt zum Hauptbahnhof von Hannover.

Hannover. Der Messebahnhof in Laatzen bei Hannover ist plötzlich eines der wichtigsten Drehkreuze für die Verteilung von ukrainischen Geflüchteten in ganz Deutschland. Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet, fährt künftig täglich ein Zug mit etwa 600 Flüchtenden von Warschau nach Laatzen. Bislang hätten Geflüchtete den Bahnhof vor allem über Sonderzüge aus Frankfurt/Oder erreicht. Das Land Niedersachsen und die Region Hannover errichteten demnach bereits neue Unterkünfte in den naheliegenden Messehallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Derzeit kommen die meisten Flüchtenden aus der Ukraine in ostdeutschen Bahnhöfen sowie am Berliner Hauptbahnhof an. Damit diese in Zukunft entlastet werden, soll der Messebahnhof in Laatzen nun gezielt angesteuert werden. Von dort aus werden nach Angaben der „HAZ“ die Menschen mit Bussen in andere Bundesländer gebracht.

Wer kein konkretes Ziel in Deutschland habe, könne vorerst in Laatzen bleiben. Das Land und die Region betreiben laut „HAZ“ seit vergangenen Donnerstag eine Notunterkunft für etwa 1000 Menschen als Außenstelle der Landesaufnahmebehörde. Weil die Kapazität aber nicht ausreichen werde, würden bereits weitere Unterkünfte auf dem Messegelände vorbereitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/jw

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen