Treu an seiner Seite

Deutscher Tennis Bund steht loyal zu Boris Becker

Der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), Dietloff von Arnim, hat vor der Verkündung des Strafmaßes für Boris Becker seine Loyalität bekräftigt.

Der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), Dietloff von Arnim, hat vor der Verkündung des Strafmaßes für Boris Becker seine Loyalität bekräftigt.

Der Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB), Dietloff von Arnim, hat vor der Verkündung des Strafmaßes für Boris Becker seine Loyalität bekräftigt. Becker habe für das deutsche Tennis „unstreitig herausragende Erfolge“ gefeiert, sagte von Arnim am Freitag am Rande des Sandplatzturniers in München. Der Präsident erklärte, dass der DTB „ihm nur für heute alles Gute wünschen“ könne. „Wir stehen da, würde ich sagen, treu an der Seite unserer Tennis-Ikone.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit großer Spannung wird in London an diesem Freitag das Strafmaß für Becker erwartet. Ihm droht eine Haftstrafe. Er war vor drei Wochen von einer Jury am Southwark Crown Court in 4 von 24 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Der dreifache Wimbledon-Sieger war 2017 gerichtlich für zahlungsunfähig erklärt worden und musste daraufhin sein Vermögen offenlegen. Die Laienrichter gelangten aber zu der Ansicht, dass Becker den Besitz einer Immobilie in seinem Heimatort Leimen verschleierte, unerlaubterweise hohe Summen auf andere Konten überwies und Anteile an einer Firma für künstliche Intelligenz verschwieg.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen