Dieter Bohlen liegt nach Tauchunfall im Krankenhaus

Dieter Bohlen hat sich verletzt.

Dieter Bohlen hat sich verletzt.

Aus dem Krankenzimmer meldet sich Pop-Titan Dieter Bohlen am Freitagnachmittag bei Instagram, am rechten Ohr ist ein Verband zu sehen. Allzu große Sorgen müssen sich seine Fans aber offenbar nicht machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich habe mir beim Tauchen ein bisschen das Ohr verletzt und musste leider operiert werden. Aber jetzt ist alles top. Ich höre wie ein Adler“, sagt der 67-Jährige in dem kurzen Clip. Weitere Fotos in seiner Story zeigen ihn mit Frau Carina, die er als „beste Krankenschwester“ bezeichnet. Einen Dank sendet der Pop-Titan auch ans Team der Uniklinik Hamburg-Eppendorf.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Bohlen: „Nach 18 Jahren Castings müssen die Ohren gesäubert werden“

Dass es Bohlen tatsächlich nicht allzu schlecht geht, wird auch am kurzen Text zum Video deutlich: „Nach 18 Jahren Castings müssen die Ohren gesäubert werden“, scherzt er. Eine Anspielung auf seine Zeit bei der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), die er mehr oder weniger freiwillig verlassen hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie lange Bohlen im Krankenhaus bleiben muss, verrät der 67-Jährige nicht. Erst im Februar hatte sich Bohlen am Sprunggelenk verletzt und musste einen Gips tragen.

RND/seb

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen