Deutschland landet auf Platz 25

Dieter Bohlen über ESC: „Ukraine hatte natürlich nicht die beste Nummer“

Poptitan Dieter Bohlen hat am Samstag auch den ESC geschaut.

Poptitan Dieter Bohlen hat am Samstag auch den ESC geschaut.

Poptitan Dieter Bohlen findet, dass der deutsche ESC-Kandidat Malik Harris nicht auf dem letzten Platz in Turin hätte landen dürfen. „Das war vielleicht nicht die beste Nummer, aber einen Mitteplatz hätte der allemal verdient“, sagt der Musikexperte in einem Video auf seinem Instagram-Kanal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Erklärung für das schlechte Abschneiden des Songs „Rockstars“ hat Bohlen auch schon parat: „Ich glaube, wir sind einfach nicht so beliebt, wir kriegen ja nie mehr Stimmen. Ich glaube, die Leute lieben die Deutschen im Moment nicht.“ Für Malik Harris hat Bohlen dann noch nette Worte übrig: „Zu unserem Kandidaten sage ich ‚Kopf hoch, es geht weiter‘.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Über den ESC selbst sagt Bohlen in dem Video: „Das war ja früher mal ein Wettbewerb der Komponisten, wer schreibt die schönste Nummer? Das ist es natürlich schon lange nicht mehr.“ Er sei trotzdem überrascht von der diesjährigen Ausgabe gewesen. „Die Qualität war echt gut. Es waren ein paar wirklich tolle Nummern dabei. Es war der erste Kriegs-Grandprix, deswegen haben natürlich die Ukrainer gewonnen. Auch wenn ich ganz ehrlich bin: Das war natürlich nicht die beste Nummer.“

RND/lob

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen