Jasmin Tawil wurde unter Drogen gesetzt und vergewaltigt

Die Schauspielerin Jasmin Tawil hat Schreckliches erlebt.

Die Schauspielerin Jasmin Tawil hat Schreckliches erlebt.

Die Schauspielerin und Sängerin Jasmin Tawil (“Gute Zeiten, schlechte Zeiten”) schockiert mit einer traurigen Offenbarung: Während ihres Aufenthalts in den USA wurde die 37-Jährige unter Drogen gesetzt und vergewaltigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Interview mit dem “Sat.1-Frühstücksfernsehen” berichtete sie von dem schrecklichen Vorfall, der sich vor etwa drei Jahren abspielte. Sie sei auf einem Date mit einem Mann gewesen, der ihr im Laufe des Treffens Drogen verabreichte. “Er hat mir mit einem Freund zusammen Roofies gegeben. Ich hatte komplett die Kontrolle verloren”, so Tawil im Sat.1-Interview. Über ihre Vergewaltigung sagte Tawil weiter: “Er hat sich leider etwas genommen, was ich ihm nicht erlaubt habe. Er wollte mit mir schlafen, ich wollte nicht mit ihm schlafen.”

Jasmin Tawil wurde Date-Rape-Droge verabreicht

Roofies werden von den Sexualtätern als sogenannte Date-Rape-Droge verabreicht. Der Wirkstoff Flunitrazepam wird eigentlich in der Medizin als Schlafmittel oder vor Eingriffen genutzt. Im Zusammenhang mit Alkohol oder anderen Drogen lösen Roofies große anhaltende Erinnerungslücken aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ex-Frau von Adel Tawil ist erst vor wenigen Tagen von Hawaii nach Deutschland zurückgekehrt. Am Samstag landete sie mit ihrem Söhnchen Ocean am Frankfurter Flughafen. “Ich bin so froh, wieder zurück in Deutschland zu sein. Die Situation in den USA war wegen der Corona-Krise zu unsicher geworden”, sagte der ehemalige “GZSZ”-Star Tawil der “Bild”.

RND/am

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken